Knowledge Sharing

[15-11-02]  Wissen muss geteilt werden, um seine Wirkungskraft zu entfalten. Dies gilt insbesondere innerhalb geschlossener  Grupen (wie Firmen, Verwaltungen, Vereine) und zwischen inetdependenten Akteuren (wie Hersteller und Kunden/Lieferanten). Mit den strukturellen Vorgaben des "Knowledge Sharing Canvas" des belgisch-französischen Beratungsunternehmens Knowledge Plaza lassen sich die trebenden Kräfte in solchen vernetzten Systemen identifizieren.

Mehr…

Seit dem Spätsommer 2015 hat Knowledge Plaza sein Knowledge Sharing-Modell online gestellt und lässt Dritte damit arbeiten und an der Entwicklung die Fach-Community teilhaben (s. www.knowledgeplaza.net/ksc). Noch gibt es keine gültige deutschsprachige Version und auch mein Fragebogen mitsamt Anleitung muss noch ein paar Testläufe hinter sich bringen. Doch die ersten Ergebnisse weisen schon jetzt auf ein sehr nützliches Instrument zur Erfassung von geteiltem Wissen und zur Decouvrierung von Feldern des unsicheren bzw. Nicht-Wissens.

In der Praxis braucht der Erarbeitungsprozess am KSC seine Zeit. Mit gezielten Fragen zu den KSC-Feldern und zu deren wechselseitigen Abhängigkeiten bzw. Verflechtungen erfahren wir mehr über das geteilte Wissen, die Chancen und Stärken dessen Nutzung und die Lücken in der Wissenverteilung und -generierung. Damit wird der Knowledge Sharing Canvas isnbesondere für wissensstrategische Planungen interessant.

Weniger…

Wiki-Camp 2015 am 14./15.11. in Wuppertal

[15-09-25]  tanneberger | mit Wissen arbeiten unterstützt das Wiki-Camp 2015 personell und oranisatorisch. Wiki-EnthusiastInnen, von Stadt- und RegioWikis, Firmen- und Vereins-Wikis oder AutorInnen der Wikipedia sind am 14./15.11.2015 herzlich nach Wuppertal eingeladen.

Mehr…

Damit wird auch die Website Wiki-Camp.de ein realer Treffpunkt in Wuppertal. Die beiden Tage stellen den Raum für Gespräche, gemeinsames Lernen, kollaboratives Arbeiten und zum Kennenlernen & Vernetzen, der in Form eines BarCamps von den Teilnehmenden aktiv ausgestaltet wird.

Das Wiki-Camp widmet sich vorrangig den sozialen und organisatorischen Aspekten der Gestaltung & Nutzung von Wikis, weil es bereits viele (Online-)Informationsplätze für technische Fragen gibt; aber ohne technische Lösungen anzusprechen geht es natürlich auch nicht. Im Vordergrund stehen die Möglichkeiten, die sich aus der Verknüpfung bürgerschaftlichem Engagements, kommunaler Verwaltung und den Arbeitsformen in virtuellen Dörfern, den Wikis, anbieten. Beispielsweise öffnen sich Stadt- und RegioWikis neben dem enzyklopädischen Sammeln für prospektive Stadtentwicklungsplanung und vermitteln auch die Ansätze der Initiativen- und Verbandsarbeit.

Insofern lassen sich die Themenkreise des parallel ablaufenden BarCamps „Offene Kommunen.NRW“ produktiv durch das Wiki-Camp erweitern, und das Wiki-Camp erhält einen Themenbezug aus der (kommunalen/regionalen) Praxis. Die enge inhaltliche & organisatorische Verzahnung am 14./15. November mit dem BarCamp „Offene Kommunen.NRW“ sowie den Akteuren der OpenKnowledge.Labs schafft einen hoffentlich besonders produktiven Link zwischen den drei Themenschwerpunkten Wikis, kommunale Strukturen & Entscheidungen und OpenData/OpenKnowledge. Da sich die drei Gruppen bereits personell überschneiden, sollen auch die Synergieeffekte ausgelotet und in konkreten Arbeitsschritten umgesetzt werden. Infos zu den Rahmendaten des Wiki-Camps findest du hier. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Hashtag bei Twitter lautet #wikicamp15 und getwittert wird unter @wiki-camp_de
cu soon!

Wiki-Camp.de, als Website und als UnKonference für Wiki-Begeisterte, wird organisatorisch und ideell unterstützt von der Stadtwiki-Gesellschaft zur Förderung regionalen, Freies Wissens e.V. und der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V.

Weniger…

Strategische Vorgaben erfolgreich umsetzen

[15-04-28] Neu im Programm: Wie setze ich die Vor- und Aufgaben um, die sich aus Strategie-Papieren und strategischen Leitlinien ablesen lassen?
Der neue Workshop bringt Sie von der Erstanalyse über die Aufgabenplanung und Koordination der Teilziele zum erfolgreichen Abschluss.

Mehr…

Es ist oftmals ein verwirrender Weg, von den teils politisch, teils wirtschaftlich motivierten Strategien als zukunftsbildende Maßnahmen auf die Schiene zurückzufinden, auf der die entsprechenden Projekte abgespult und mit Leben gefüllt werden sollen. Wir schauen uns den Transfer von der Metaebene "Vision" zu den realisierbaren Aufgaben an und loten den weg aus, damit Fallgruben und Untiefen das Tagesgeschäft nur gering belasten. Dann geht es darum, die eigentliche Umsetzung der Vorgaben zu konzipieren und einen Handlungsrahmen abzustecken, der einem selbsts wie der relevanten Umwelt Sicherheit vermittelt und die Kooperationsmöglichkeiten verbessert.

Der Workshop umfasst im Kern einen Kickoff-Termin von einem Tag Dauer sowie 3x einen halben Tag. Gedacht ist er für Teams oder EinzelkämpferInnen in der Startegieumsetzung, auf Wunsch kann dies aber auch für kleine heterogene Gruppen (max. 6 TN) ausgearbeitet werden. Erste Erfahrungen zeigen, dass die Arbeit an aktuellen Startegiepapieren die Teilnehmenden zu "höherer Einsatzfreude" anregen.

Weniger…

wg. der großen Nachfrage: Jahresplanung 2015

[14-12-13] Die erfolgreichen Workshops im November/Dezember fordern heraus, in den ersten Wochen 2015 weitere vorrätig zu halten. Kurzentschlossen werden deshalb folgende Termine angeboten:

Workshop: Jahresziele 2015 planen & erreichen mit "meineZIELE"
21. Januar 2015 - Berlin
28. Januar 2015 - Düsseldorf
21. Februar 2015 - Wiesbaden

Anmeldung hier

'Fachchinesisch' im Info-Blog erklärt

[14-10-30] Jeder Jeck tickt anders - und das 'Fachchinesisch' der BeraterInnen & Berater stiftet meist Verwirrung. Die Bedeutungen der Begriffe unserer Fachsprache sind stark von ihrem Kontext und den Theoriebezügen abhängig. Für die wichtigsten Wörter in meinem Jargon habe ich Info-Blog ein Glossar angelegt, dass sie erläutert und die inhaltlichen Verbindungen aufzeigt.
Es wird ständig erweitert und Sie können sich die Begriffe gesammelt anschauen, wenn Sie im Info-Blog links die Kategorie "Glossar" anklicken.

Alle Offenen Workshops mit Termingarantie

[14-03-19] Alle Offenen Workshops (s. [$=project.imageDescription( Termine) werden ab sofort mit Termingarantie angeboten, selbst bei nur einer Anmeldung.

mehr…

Dies ermöglicht ein neues Preismodell, bei dem sich für Sie Qualität und Nutzen mit Termintreue verbinden. Sollte nur eine Anmeldung vorliegen, garantiert Ihnen der verdoppelte Workshop-Grundpreis die Durchführung. Mit einem Kreuz im Kästchen auf dem Anmeldebogen versichern Sie sich Ihre punktgenaue Planung. Meldet sich mindestens eine weitere Person an, so fällt auch Ihr Preis wieder auf den Grundpreis zurück.

Zusätzlich biete ich Ihnen an, im Falle der Einzelanmeldung den Workshop bei Ihnen vor Ort bzw. in der Nähe Ihres Arbeitsorts durchzuführen. Ihr Nutzen steht immer im Vordergrund.

Nachricht kürzen

Karriereplanung/-beratung

[13-12-01] Mit arbeitsmethodischen Interventionen und persönlichem Wissensmanagement lassen sich kurzfristige Arbeitserfolge erzielen; Karriereplanung und -beratung zielt hingegen auf langfristige Laufbahnerfolge in der Berufsbiographie. Ab sofort biete ich auch Einzelgespräche zur strategischen Karriereplanung und -beratung an, die bei Ihnen vor Ort bzw. in Ihrer Nähe stattfinden.

mehr…

[$=project.imageDescription(Im Beratungsgespräch werden Ratsuchende unterstützt und ermutigt, sich aktiv mit den Veränderungsprozessen auseinanderzusetzten und ihnen selbst und ihrer Situation entsprechende Lösungswege zu gehen.

Die vorrangige Zielgruppe umfasst Berufstätige, die sich im aktuellen Unternehmen oder davon weg umorientieren, spezialisieren oder weiterentwickeln wollen. Dies betrifft nicht nur angestellte Führungskräfte; selbst InhaberInnen oder den Betrieb übernehmende Personen, häufig Familienmitglieder, haben ein Interesse, die persönlichen beruflichen Veränderungen und deren Festigung zu reflektieren und zu steuern, gegebenfalls selbst Kompetenzen für zukünftige berufliche Entscheidungen aufzubauen.
[$=project.imageDescription( Weitere Informationen

Sprechen sie mich unverbindlich an; vertraulich und in der Vorbereitung kostenfrei prüfen wir gemeinsam, wo ein Ansatzpunkt liegt und mit welchem Aufwand ein Sprung gewagt werden mag.

Nachricht kürzen

xxx

xxx

© 2014-2016 Der Arbeitsmethodiker